EIN DENKMAL DEN GEBRÜDERN MANN

Dem Lübecker Schriftsteller und Nobelpreisträger Thomas Mann soll ein Denkmal erreicht werden – jedoch nicht in Lübeck, sondern in München.

 Und Lübeck?

Denn in München lebte, dass wird gerade in Lübeck gerne vergessen, der Schriftsteller mit seiner Familie ganze 40 Jahre lang. Und damit einen Großteil seines Lebens. Lübeck war lediglich ein nicht so langes Kapitel schmerzhafter Kindheit. Dort in München-Bogenhausen, wo die wunderbar-merkwürdige, berühmte wie legendäre Familie lebte und Manns berühmte Kinder  aufwuchsen, erinnert heute der originalgetreue Nachbau der Mann-Villa am Herzogpark an den gebürtigen Lübecker. Aber mehr als eine Gedenktafel und eine nach Thomas Mann benannte Strasse  gibt es dort sonst eigentlich nicht.

Künstlerische Wettbewerb ausgeschrieben

Da dass Leben und Werk Thomas Manns sehr eng mit dem Oberbegriff „Familie“ verknüpft sei, solle das Werk auch als Familien-Denkmal konzipiert werden. Wie das Denkmal aber letztendlich aussehen wird, steht noch völlig in den Sternen: Bis 2017 soll im Auftrag der Stadt München ein künstlerischer Wettbewerb ausgeschrieben. Und während in Lübeck darüber gestritten wird, ob und wo vielleicht noch Platz für ein weiteres Denkmal an den berühmten Sohn der Stadt ist, wird es im Nachbarort Bad Schwarte einfach gemacht.

In den “Buddenbrooks” erwähnt

Bereits vor drei Jahren wurde eine Thomas-Mann-Statue im Schwartauer Kurpark eingeweiht. Und zwar an einem literatur-historisch bedeutsamen Ort, ganz in der Nähe der Wilhelmsquelle im Riesebusch. Der ausführende Künstler Claus Götz hat sich wirklich Mühe gegeben – der berühmte Lübecker ist auchals Skulptur zu erkennen; was ja bei gegenwärtigen Kunstverständnis nicht Selbstverständlich ist. Parallelen zwischen Werk und Aufstellungsort bestehen: Im Gegensatz zu Lübeck wird der Ortsname Schwartau in den “Buddenbrooks” mehrfach genannt.
 
Das obige Beitragsbild (CC-WIKIPEDIA) stellt übrigens ein Thomas-Mann-Denkmal am Tegernsee dar. Thema: Herr und Hund. Aus urheberrechtlichen Gründen wird ein Foto des Schwartauer Denkmals nachgereicht…
 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar